Take me to the Perimeter Protection Group website
Extranet

Durchfahrtssperre DSP® K12 – massiver Aufprallschutz

Die Durchfahrtssperre DSP® K12 ist einer der wenigen Durchfahrtsperren am Markt, die auch nach einem Aufprall einsetzbar ist

Die Durchfahrtssperre DSP® K12 wurde erfolgreich gemäß DOS SD-STD-02.01 Rev. A 03/2003 und PAS 68 crash-getestet und zertifiziert. Der erste Crash-Test wurde bereits vor mehr als 30 Jahren vom TÜV durchgeführt. Und natürlich hat sich seitdem nichts an der Sicherheit und der Qualität geändert. Die DSP® K12 kann in Verbindung mit anderen Produkten eine Kontrollschleuse für Fahrzeuge bilden.

Das massive Sperrelement ist aufgrund blinkender Warnleuchten und optionaler Warnstreifen deutlich sichtbar für herannahende Fahrzeuge und veranlasst diese zu einem sofortigen Anhalten. Bei Betätigung hebt sich das Sperrelement und versperrt die komplette Durchfahrt innerhalb von 5 Sekunden mit einer Sperrhöhe von 1000 mm.

Die Dauer des Hubvorgangs kann mit dem optionalen Alarmschnellhub auf ca. 2 Sekunden reduziert werden. Abgesenkt ist die DSP® K12 absolut unauffällig, bündig mit der Fahrbahn und überfahrbar bis Brückenklasse SLW 60.

Die Durchfahrtssperre DSP® K12 von Perimeter Protection bietet Ihnen maximalen Schutz gegen eine unbefugte Zufahrt von Fahrzeugen. Sie ist daher optimal für sensible Zufahrten von Regierungssitzen, Grenzübergängen oder Banken geeignet.

Durchfahrtssperre DSP® K12 
ZertifizierungPAS 68 V/7500[N3]/80/90:0:0/18.0
DOS SD-STD-02.01 Rev. A 03/2003 K12/L3
(getestet mit 4 m Sperrbreite)
Sperrhöhe1000 mm
Sperrbreite2000 mm - 4000 mm in 500 mm Schritten
BetätigungszeitHeben: ca. 5 Sek.
Senken: ca. 4 Sek.
EFO (Optional)ca. 2 Sek.
AntriebseinheitIn separatem Antriebsschrank installiert
Installationstiefe1500 mm
OptionenEFO + RO3

Zusätzliche Information

PDF Herunterladen

Wollen Sie mehr wissen über dieses Produkt?

So erreichen Sie uns.

+41 (0)44 783 22 11 oder info@perimeterprotection.ch